Lidl-Glider

Bei Lidl gab es mal wieder Wurfgleiter. Diese sind die perfekte Vorlage, um RC-Elektronik einzubauen.

Mein erster Umbau wird ein reiner Segler. Die Steuerung soll über das Verwinden der Tragflächen erfolgen. Um die Mechanik so genau wie möglich zu gestalten, bietet sich 3D-Druck am besten an. Jedoch wird dafür ein Modell des Seglers im CAD benötigt. Glücklicherweise hat es an meiner Hochschule das Open Innovation Lab. Dort gibt es die Möglichkeit, mittels eines professionellen 3D-Scanners objekte einzuscannen. Auf diesem Scan konnte dann die Mechanik entworfen werden.

Nach dem designen wurden die Teile ausgedruckt. Dies hat zwei/drei Iterationen gedauert, bis alle tolleranzen perfekt waren. Dann gieng es ans bauen.

Die Flugeigenschaften sind bei weitem nicht perfekt. Thermik und Aufwinde verlängern die Flugzeit nur minimal. Aber es macht doch irgendwie spaß damit zu fliegen.
Der Start erfolgt Huckepack auf unserer Mentor von Multiplex. Ein Video zum Start und Flug folgt.

Kommentar hinterlassen